Nach 2012 und 2014 können die Stadt und der TSV Freudenstadt in 2015 erneut eine überregionale und sportlich herausragende Veranstaltung auf dem oberen Marktplatz präsentieren, das Finale der Baden-Württembergischen-Meisterschaften. Es ist das zweite Mal, dass das ranghöchste Turnier der LBS Cup Beachvolleyball-Tour, das Finale der Baden-Württembergischen Meisterschaften, in Freudenstadt stattfindet. Ein großer Vertrauensbeweis des Volleyball-Landesverband Württemberg, des BiBW (Beach in Baden-Württemberg), sowie des Nordbadischen und Südbadischen Landesverbandes.

Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren, denn die Stadt mit ihrem tollen Marktplatz und der Verein sollen bestens präsentiert werden. Für den TSV Freudenstadt und vor allem die Volleyballabteilung ist die Finanzierung nicht leicht zu bewältigen, obwohl die Stadt die Abteilung mit den vielen Tonnen feinkörnigen Sandes und den Transport dafür finanziell kräftig unter die Arme greift. Zwei Courts mit Tribünen warten auf viele Zuschauer, einen Ausweichplatz stellt der CVJM in der Nordstadt dankenswerterweise zur Verfügung. Im Voraus schon ein herzlicher Dank an alle Helfer, allen voran das Baubetriebsamt mit seinem Chef, der organisatorisch den schwierigen Transport von 280 Tonnen Sand wiederum meistern muss. Danke auch für den großen Einsatz der Stadtwerke, von Freudenstadt Tourismus und den Sponsoren, die diese Präsentation und Belebung des Marktplatzes begrüßen. Ein besonderes Merkmal dieser Beachtour durchs Ländle ist, dass kein Eintrittsgeld verlangt wird und dennoch einige Überraschungen auf die Zuschauer warten. Einige Infos finden sie auf der Homepage des TSV (www.freudenstadtsport.de). Genauere Daten (Uhrzeiten u.a.) werden noch veröffentlicht. Voraussichtlich werden auch wieder die zweifachen baden-württembergischen Meister (2012 und 2013) Britta Steffens und Marie Dinkelacker nach Freudenstadt kommen.